Weihnachtsvorspeise: Geräucherter Rote Bete Lachs mit Glühweingel, Honigkuchencrumble und Mandarine

Wir können uns schon denken, was du dir unter einem perfekten Weihnachtsmenü vorstellst. Vielleicht ist es ein großes Festmahl mit allen deinen Lieblingsspeisen und Getränken. Oder vielleicht ist es etwas Ruhe und Entspannung beim Essen mit der Familie und Freunden. Wenn du auf der Suche nach Inspiration für dein Weihnachtsmenü bist, dann bist du hier genau richtig! Wir haben tolle Rezepte für dich, die garantiert alle begeistern werden. Also, worauf wartest du noch? Lass dich von unseren köstlichen Rezepten inspirieren und zauber dir ein unvergessliches Weihnachtsfest!

Diese Weihnachtsvorspeise aus köstlichem Räucherlachs und wohlig warmen Geschmacksnuancen ist der perfekte Einstieg für dein diesjähriges Weihnachtsessen. Mach es dir mit deiner Familie am Tisch gemütlich und verwöhne sie mit diesem tollen Gericht.

Weihnachtsvorspeise mit schottischem Räucherlachs und roter Bete

Das Lachsrückenfilet ist da edelste Teil des Lachses. Oft werden Preise von jenseits der 200€ pro kg für diesen Schnitt verlangt. Schottischer Räucherlachs verdankt seine außergewöhnliche Qualität einer langen Tradition und besonderem Können bei der Herstellung. Der Lachs stammt aus schottischer Aquakultur, wurde mit Buchenscheiten kaltgeräuchert und ist mild gesalzen. Beim Rückenfilet wird nach dem Räuchern alles entfernt, was den totalen Genuss irgendwie stören könnte. Deshalb wird dieser Lachs auch nicht, wie normalerweise, in Scheiben genossen, sondern in fingerdicken Stücken. Der schottische Räucherlachs hat wenig Fett, ist zart im Biss, zergeht auf der Zunge und entfaltet ein üppiges Aroma. Mit einem Wort: er vereint alle Vorzüge, die wahre Kenner von einem Lachs erwarten.

Dieser Lachs ist wirklich etwas ganz Besonderes. Die Rote Bete gibt ihm nicht nur eine tolle Farbe, sondern auch einen unglaublich leckeren Geschmack. Dazu kommen die Mandarine und der Glühwein – das ist eine perfekte Kombination! Den Honigkuchencrumble rundet das Gericht ab und gibt ihm die nötige Süße. Dieses Rezept ist wirklich etwas für Feinschmecker und ich bin mir sicher, dass es jeden überzeugen wird!

Glühweingel, Honigkuchen und Mandarine

Wer kennt es nicht – das leckere Aroma von Glühwein und Honigkuchen, die perfekte Kombination für einen wunderbaren winterlichen Abend. Dieses Gericht verbindet diese beiden Aromen auf hervorragende Weise: Der Honigkuchencrumble gibt dieser Weihnachtsvorspeise den letzten Pfiff und die süßsauren Mandarinen runden alles perfekt ab.

Dazu passt 2021er Pouilly Fumé En Travertin

Pouilly-Fumé en Travertin ist ein Sauvignon Blanc mit leicht rauchiger Note. Am Gaumen findet man Aromen von Pampelmuse, frisch gemähtem Gras und etwas Lindenblüte. Alles ist unterlegt mit der typischen Bourgeois Mineralität. Tolles Finale! Der Stil des Hauses ist eher traditionell. Man legt großen Wert auf Mineralität, da diese die grandiosen unterschiedlichen Terroirs der Loire widerspiegelt. Die heutzutage so modernen und satt machenden Fruchtbomben findet man unter diesen Weinen nicht. Die Sancerre und Pouilly Fumé von Bourgeois zeichen sich zudem -im Gegensatz zu den meisten anderen Erzeugern-durch eine sehr gute Lagerfähigkeit aus. Premiumserien präsentieren sich sogar erst nach dem dritten oder vierten Jahr in schönster Blüte.

Was koche ich an Weihnachten?

Lass dich von uns inspirieren und melde dich für unseren wöchentlichen Newsletter an!

BOS FOOD – Exklusive Lebensmittel

Du bekommst die besten und frischesten Zutaten hier bei uns im Shop. Du kannst dir die Delikatessen ganz einfach in unserem Onlineshop aussuchen oder dich auch persönlich am Telefon beraten lassen. Ruf uns dazu gerne montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer +49-2132-139-0 an. Wir sprechen gerne persönlich mit dir.

Geräucherter Rote Bete Lachs mit Glühweingel, Honigkuchencrumble und Mandarine

Rezept von Ruben Schmalenberg
Portionen

4

Portionen

Zutaten

Zubereitung

  • Für das Honigkuchencrumble
  • Den Honigkuchen auf einem mit Backpapier ausgelegtes Backblech zerbröseln und bei 140 °C für etwa 30–45 Minuten im Ofen trocknen. Solange trocknen, bis es keine Restfeuchte mehr aufweist. Damit die Feuchtigkeit aus dem Ofen entweichen kann, einen Holzlöffel in Ofentüröffnung klemmen.
  • Nach dem Trocknen abkühlen lassen und eventuell weiter in die gewünschte Größe zerbröseln. In einem Behälter zur Seite stellen.
  • Für das Glühweingel
  • Den Glühwein mit etwas Glühweingewürz erwärmen und ziehen lassen. Durch ein Sieb geben und erneut auf dem Herd erwärmen. Agar-Agar hinzugeben und etwas köcheln lassen. Dann in ein flaches Gefäß geben und im Kühlschrank fest werden lassen.
  • Nachdem der Glühwein im Kühlschrank fest geworden ist, mit einem Mixer und einer Messerspitze Xantan zu einem Gel pürieren. Das fertige Gel in eine Spritzflasche füllen und bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern.
  • Für die eingelegten Mandarinensegmente
  • Die Mandarinen schälen und die Segmente von einander separieren und in ein Gefäß zur Seite stellen.
  • Die Mandarinenschalen zusammen mit dem Mandarinenlikör und dem Mandarinensaft in einem kleinen Topf auf dem Herd erhitzen. Den Sud durch ein Sieb geben und mit einer Messerspitze Xantan andicken. Dann zu den Mandarinensegmenten geben und im Kühlschrank ziehen lassen.
  • Für den Rote Bete Lachs
  • Rote Bete Pulver auf einem flachen Teller verteilen und das ganze Lachsrücken filet durch das Pulver drehen, sodass es außen an allen Seiten haftet.
  • Mit einem scharfen langen Messer acht fingerdicke Tranchen portionieren, zwei pro Portion.
  • Anrichten
  • Alle Komponenten wie auf dem Foto anrichten, mit der Kresse garnieren und servieren. Bos Appetit.

Notizen