Kaviar Waffelschnitten

Kaviar
Kaviar

Kaviar-Waffeln? Klingt erstmal seltsam, ist aber eine hervorragende Kombination aus zwei kulinarischen Highlights. Die leckeren Waffelschnitten schmecken nicht nur köstlich, sondern sehen auch noch fantastisch aus!

Kaviar – die Delikatesse für Weihnachten schlechthin

Kaviar ist die Delikatesse schlechthin. Die exklusive Bezeichnung für Kaviar stammt aus dem Persischen und bedeutet so viel wie „Eier der Fische“. Kaviar wird aus den Eiern des Störs gewonnen, die im Schwarzen Meer, Kaspischen Meer und im Mittelmeer beheimatet sind. Die Fische zur Kaviargewinnung werden vor allem in den Ländern Iran, Aserbaidschan, Kasachstan, China und Russland gezüchtet. Kaviar ist eine teure Delikatesse. Es gibt unterschiedliche Qualitätsstufen von Kaviar, die sich in der Farbe, Größe und dem Geschmack der Eier unterscheiden. Die bekanntesten Sorten sind Oscietra-Kaviar, Beluga-Kaviar und Sevruga-Kaviar. Die Herstellung von Kaviar ist ein aufwändiger Prozess. Die Eier werden sorgfältig ausgewählt und gereinigt. Anschließend werden sie in Dosen abgefüllt und pasteurisiert. Danach können sie verzehrt werden.

Kaviar ist die bekannteste und beliebteste Delikatesse weltweit. Die Kugeln aus Fischrogen schmecken nicht nur ausgezeichnet, sie sehen auch noch gut aus. Kein Wunder also, dass Kaviar immer häufiger als Snack oder als Amuse-Gueule serviert wird.

Noch mehr Weihnachtsgerichte?

Melde dich für unseren Newsletter an und bekomme einmal wöchentlich neue Rezepte in dein Postfach.

Kaviar auf Waffel, das geht?

Kaviar auf der Waffel, das klingt erstmal ungewöhnlich. Doch die Kombination aus dem süßen Gebäck und dem salzigen Kaviar schmeckt nicht nur überraschend gut, sondern ist auch ein echter Hingucker. Die Zubereitung ist denkbar einfach: Zuerst wird der Teig für die Waffeln gebacken. Anschließend wird der Kaviar auf die noch warmen Waffeln verteilt und alles mit etwas Crème fraîche und Schnittlauch abgerundet. Diese Leckerei ist perfekt als Vorspeise für das Weihnachtsmenü Zuhause.

Champagner Veuve Fourny Blanc de Blanc
Champagner Veuve Fourny Blanc de Blanc

Welche Arten von Kaviar gibt es?

Kaviar ist ein fester Bestandteil der feinen Küche und bietet eine erlesene Vielzahl an Geschmacksnuancen. Doch nur wenige Gourmets wissen, welche vielfältigen Arten von Kaviar es tatsächlich gibt. Wir bei BOS FOOD stellen die verschiedenen Arten des Luxusprodukts vor. Kaviar gibt es in vielen verschiedenen Sorten und Geschmacksrichtungen. Die bekanntesten sind wohl der Beluga-, Sterlet- und Sevruga-Kaviar. Diese Kaviar-Sorten unterscheiden sich in ihrer Farbe, Größe und dem Geschmack des Kaviars. Der Beluga-Kaviar ist die teuerste und begehrteste Kaviar-Sorte. Er ist weiß oder hellgrau und hat einen milden, leicht salzigen Geschmack. Sterlet-Kaviar ist kleiner und dunkelbraun bis schwarz. Er schmeckt etwas herbstlich und nussig. Sevruga-Kaviar ist klein und dunkelbraun bis schwarz. Er hat einen intensiven, salzigen Geschmack.

Bei uns im Sortiment wirst du auf jeden Fall fündig. Schau mal rein.

BOS FOOD – Exklusive Lebensmittel

Du bekommst die besten und frischesten Zutaten hier bei uns im Shop. Du kannst dir die Delikatessen ganz einfach in unserem Onlineshop aussuchen oder dich auch persönlich am Telefon beraten lassen. Ruf uns dazu gerne montags bis freitags zwischen 9 und 18 Uhr unter der Telefonnummer +49-2132-139-0 an. Wir sprechen gerne persönlich mit dir.

Kaviar Waffelschnitten

Rezept von Ruben Schmalenberg
Portionen

2

Portionen

Zutaten

Zubereitung

  • Den Waffelmix nach Anleitung zubereiten und im Waffeleisen ausbacken. Die Waffeln auf einem Ofenrost auskühlen lassen.
  • In die Vertiefungen der Waffel Crème fraîche und Kaviar anrichten und mit Schnittlauch garnieren. Bos Appetit.

Notizen