Buttermilch Hähnchen

Buttermilk Fried Chicken ist nicht nur lecker, sondern tatsächlich auch selbst sehr einfach gemacht. Dieses traditionell von der Westküste Kanadas stammende Gericht ist ein totales Comfort Food. Das Hähnchen wird für ein paar Stunden, oder über Nacht in Buttermilch und Gewürze eingelegt. Durch die Milchsäure, der natürlich fermentierten Buttermilch, wird das Hähnchen sehr zart und die Gewürze sorgen für einen tollen Geschmack. Nachdem das Hähnchen in der Marinade ausreichend lange ziehen durfte, wird es nur noch in Mehl gewendet und dann frittiert.

Buttermilch Hähnchen
Buttermilch Hähnchen
Warum werden frittierte Lebensmittel immer so lecker?

Ist dir auch schonmal aufgefallen, dass alle frittierten Lebensmittel besonders lecker sind? Das ist ein ganz einfach zu beschreibender Effekt. Fett ist natürlich ein Geschmacksträger. Dann wird das Gargut im tiefen Fettbad gleichmäßig von allen Seiten mit der gleichen Hitzemenge versorgt. Durch die einsetzende Maillard Reaktion wird das Gargut natürlich nicht nur gebräunt, sondern durch die strukturelle Umwandlung der Aminosäuren auch besonders geschmacksintensiv.

Welches Öl eignet sich am besten zum Frittieren?

Früher wurde viel öfters, als heutzutage, mit gesättigten Fetten aus Rinder oder Entenfett frittiert. Das hat sogar mehrere Vorteile: Die Oberfläche des fertig gebackenen Garguts ist weniger ölig und schmeckt auch weniger fettig.
Heute wird aber immer öfters mit ungesättigten Pflanzenölen frittiert. Dabei solltest du jedoch darauf achten keine industriell gehärteten Pflanzenfette zu benutzen, sondern Herzgesunde reine Öle wie, Rapsöl oder Diestelöl zu benutzen.

Was ist also das beste Öl zum frittieren?

Das beste Öl zum Frittieren ist also z. B. reines Raps– oder Sonnenblumenöl. Das bekommst du z. B. hier bei uns im Shop.
Aber auch spezielle „Long Life“ Öle findest du hier bei uns.

Buttermilk Fried Chicken

Rezept von Ruben Schmalenberg
Portionen

4

Portionen

Zutaten

Zubereitung

  • Die kleingeschnittene Hähnchenbrust und die Hähnchenunterkeule zusammen mit der Buttermilch und den Gewürzen für ein paar Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.
  • In einer Schüssel Mehl mit zerstoßenem Pfeffer und Salz vermischen und das Hähnchen darin wenden.
  • Eine Pfanne etwa 2-3 cm tief mit dem Öl füllen und bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig braten bis das Hähnchen durch ist.
  • Dazu passt Cole Slaw und die “THE FAT COCK” BBQ Delight Cock Sauce

Notizen