Heilbutt mit Ofentomaten und ger├Ąuchertem Reis ­čŹů

Heilbutt ist der Gr├Â├čte unter den Plattfischen. Seinen Namen verdankt der Fisch seiner rein wei├čen Bauchseite. Diese wird bei Plattfischen auch „Blindseite“ genannt, da sich die Augen nur auf einer Seite befinden. Gez├╝chtet in den Tiefen der Fjorde Norwegens, mit klarem und kaltem Wasser, erreicht er ein Gewicht von 3 -7 Kilogramm. Bei dieser Gr├Â├če hat er den idealen Geschmack. Durch sein helles und besonders zartes Fleisch ist der schwarze Heilbutt ein sehr beliebter Fisch. Auch Spitzenk├Âche lassen sich von ihm immer wieder neu inspirieren. Der milde, dezente Geschmack sowie die feine Konsistenz erinnern gerne an Kalbsfleisch.

Schwierigkeit: Mittel, Zubereitungszeit: ca. 40 Min.

Zutaten

Fisch
2 Filets Heilbutt
25 g Butter
├ľl zum Braten
ein Zweig Thymian
eine Knoblauchzehe

Reis / Tomaten
140 g Reis
180 g Wasser
300 g Kirschtomaten und kleine Rispentomaten
60 ml Bos Food Oliven├Âl

Kalbsschaum
20 ml Kalbsfond
150 ml Sahne
350 ml Wasser
25 g Butter
Messerspitze Sojalecithin

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Heilbutt auftauen lassen.

Tomaten halbieren, mit Oliven├Âl, Salz und Pfeffer w├╝rzen und in eine Auflaufform geben. 35 Minuten bei 170┬░ C im Ofen garen. Reis nach Packungsanweisung kochen.

Wasser aufkochen, Kalbsfond zugeben, Sahne zugeben, mit Salz und Pfeffer w├╝rzen.

Heilbutt abtrocknen und von beiden Seiten anbraten. Zuletzt Butter, Knoblauch und Thymian zugeben und Filets mit hei├čer Butter arosieren (mit Butter ├╝bergie├čen). Zuletzt, den Kalbsschaum mit kalter Butter aufmixen.

BOS Appetit!