Fregola Sarda mit Salsiccia und Pulpo

Das Gericht ist einfach und schnell zuzubereiten und eignet sich perfekt für eine sommerliche Mahlzeit. Die Fregola Sarda ist eine kleine Pasta, die ich diesmal in Tomatensoße gekocht habe und zusammen mit Salsiccia und Pulpo serviert habe. Dieses Gericht ist herzhaft, lecker und sehr sättigend, daher ist es perfekt für ein Mittag- oder Abendessen.

Sehr tomatig wurde das wie ein Risotto zubereitete Fregola Sarda diesmal durch die Kirschtomatensoße von NO CAP, aber auch Tomami hat für den wunderbaren Geschmack gesorgt. Die knusprig ausgebratene Salsiccia hat eine pikante Note mit eingebracht, das Pesto rundet das Gericht würzig nussig ab und der Pulpo setzt allem noch die Krone auf. Lasst es euch schmecken! Bos Appetit.

Fregola Sarda kannst du dir einfach in unserem Shop zu dir nach Hause bestellen.

Was ist Fregola Sarda?

Fregula oder Fregola ist eine Pasta Sorte aus Hartweizengrieß aus Sardinien (Sarda).
Die kleinen Teigkugeln werden außerdem nach dem Trocknen geröstet, was ihnen einen tollen Geschmack verleiht.

Wo kann ich Fregola Sarda online kaufen?

Um es dir nicht allzu schwer zu machen, findest du viele der verwendeten Produkte und Delikatessen direkt bei uns im Shop. Diese kannst du dir ganz bequem direkt zu dir nach Hause bestellen. Schau also gerne mal bei uns im Shop vorbei.

Was kann ich aus Fregola Sarda zubereiten?

Klassisch werden die kleinen Kugeln zubereitet wie klassische Pasta aus Hartweizengrieß.
Aber auch eine Zubereitung wie Risotto oder Cous Cous bietet sich aufgrund ihrer Größe an.

Fregola Sarda mit Salsiccia und Pulpo

Rezept von Ruben Schmalenberg
Portionen

8

Portionen

Zubereitung

  • Einen Topf auf dem Herd erhitzen und darin in etwas Ölivenöl die Zwiebelwürfel anbraten
  • In der Zwischenzeit die Tomaten rundherum mit einem Bunsenbrenner abflämmen, die Haut abziehen, die Tomate vierteln, das Kerngehäuse rausschneiden und das Tomatenfleisch würfeln. Dann das Tomaten Concassée (so ist der franz. Fachbegriff für die gehäuteten Tomatenwürfel) mit in die Pfanne geben.
  • Das Fregola Sarda mit in den Topf geben und ganz kurz mit anschwitzen.
  • Die Kirschtomatensauce dazugeben und mit etwas Wasser oder Brühe auffüllen.
  • Die halbierten Kirschtomaten abtropfen lassen und ebenfalls mit dazugeben.
  • Während des Garens immer wieder etwas Brühe dazugeben und den Gargrad der Fregola Sarda checken. Sie dürfen wie Pasta sonst auch gerne bissfest serviert werden.
  • Mit Tomami, Salz, Pfeffer und Kräutern der Provence würzen und abschmecken.
  • Parmesan reiben und unter das Fregola Sarda rühren.
  • Die Salsiccia von der Pelle befreien und in dünne Scheiben schneiden. In einer Pfanne bei mittlerer Hitze von beiden Seiten knusprig braten. Wenn die Scheiben knusprig sind, aus der Pfanne entnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Den Pulpo Arm etwas trocken tupfen und in dem ausgelassenem Fett der Salsiccia rundherum anbraten und warm ziehen lassen. Entnehmen und in Scheiben bzw. Stücke schneiden.
  • Das Fregola Sarda in einem tiefen Teller anrichten, die Salsicciascheiben und den Pulpo darauf anrichten und etwas Pesto drumherum nappieren. Bos Appetit.